Dharma-Tor

Medizinbuddha-Tempel

Lasst uns für die Gesundheit von uns selbst und aller Wesen täglich die Medizinbuddha-Praxis machen. Sie ist eine kraftvolle Heilpraxis, die in Zeiten von Krankheit und Bedrohung durch Krankheit unsere innewohnende Heilenergie aktiviert und stärkt. Mach dein Herz zu einem inneren Tempel und praktiziere mit ganzer Hingabe!


Visualisiere einen Medizinbuddha auf einer Lotusblüte aus Licht über deinem Scheitel. Stell dir vor, dass über den Köpfen aller Wesen ein Medizinbuddha schwebt. Dann sprich mit tiefer Verehrung dieses Gebet: 

Tathágata, wahrhaft vollendeter Buddha,

Lehrer der Medizin, König des Lapislazuli-Lichts,

vor Dir verneige ich mich. ---

Ich bitte Dich, gesegneter König der Medizin,

dessen Lapislazuli-Körper vollendete Weisheit und Mitgefühl bedeutet:

Bitte gewähre mir und allen Lebewesen deinen Segen.

Ich bitte Dich, gesegneter König der Medizin,

dessen rechte Hand die kraftvolle Arura-Heilpflanze hält,

allen leidenden Wesen zu helfen

und sie von den grundlegenden und sekundären Leiden zu befreien.

Bitte gewähre Deinen Segen. ---

Ich bitte Dich, gesegneter König der Medizin,

dessen linke Hand die Schale der Todlosigkeit hält,

die Plagen Krankheit, Alter und Tod aufzulösen

und uns zu vollkommener Befreiung zu führen.

Bitte gewähre deinen Segen. ---


Nachdem Du diese Anrufung an den Medizinbuddha gesprochen hast, strömt Segens-Licht von ihm in Dich hinein und erfüllt Deinen ganzen Körper. Das lapislazuli-blaue heilende Licht reinigt Dich von allen Krankheitskeimen. Lass alle Zellen Deines Körpers davon durchdringen.

Fühle, wie Deine Energie gestärkt wird und Deine innewohnende Heilkraft in Dir zu fließen beginnt. Rezitiere dabei das Mantra solange Du willst. Wenn Du eine Mala benutzt, rezitiere es 108 mal. 

Zur Aussprache: Bei Bekandze wird die Silbe "be" leicht betont. In Mahá ist das á etwas langgezogen. Die anderen Silben sind gleich lang. Die heiligen Silben OM und SOHA rezitiere etwas langgezogen.

OM BEKANDZE BEKANDZE MAHÁBEKANDZE RADZA SAMUDGATE SOHA

Lass nun den Medizinbuddha in Dein Herzchakra hinein sinken, von wo aus er heilendes Licht ausstrahlt.

Dann kannst Du noch das lange Mantra in Original-Sanskrit auf Dich wirken lassen:

OM NAMO BHÁGAVATE BHAISHAJYA GURU VAIDURYA PRABHA RÁJAYA TATHÁGATAYA ARHATE SAMYAKSAM BUDDHAYA TEYATHA OM BEKHAJYE BEKHAJYE MAHÁ BEKHAJYE BEKHAJYE RÁJAYA SAMUDGATE SVÁHÁ

Die Mantra-Version, welche hier eingesetzt war, ist leider nicht mehr öffentlich zugänglich. Deshalb jetzt andere - eine für das kurze Mantra, gechantet von Khenpo Pema Chopel und eine lange Sanskrit-Version, gechantet von einem Zen-Sangha: