Dharma-Tor

Aktuelles Programm

Am 19. Februar 2020 findet unser nächster Informations- und Einführungs-Abend statt. Beginn 19.30 Uhr - Anmeldung über E-mail oder Kontakt-Formular bis zum 15.2.

Informationen zu unseren regulären Praxis-Abenden unter der Woche finden Sie unter

Wochenend-Programm für offene Gruppen; bei Interesse bitte die Ausschreibung mit weiteren Einzelheiten anfordern.

Wir weisen darauf hin, dass Termin-Änderungen und -Ergänzungen im April, Mai und Juni, die im Programm-Flyer noch nicht berücksichtigt werden konnten, hier eingearbeitet sind. Diese sind gelb markiert.

Januar

01.01  Praxis zum Neuen Jahr für den Sangha

Das Neue Jahr beginnen wir mit Stiller Meditation, einer Transformations- und Langlebens-Praxis, sowie einer Licht- und Rauchopfer-Puja. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Tee.

11.01.  Kraft tanken zu Beginn des Jahres mit Ani Karma Tsultrim

Ein Abend in Stille mit Sitz-, Bewegungs- und Geh-Meditation. Kurze Anleitungen zur Erweckung der Herzens-Qualitäten. 

18.01  Übungs-Serie zum Inneren Qigong Teil 1: Atmung - Tagesretreat mit Jan Erben

Die Frage nach der "richtigen" Art zu atmen kann nicht eindeutig beantwortet werden. Bewegung, äußere Umstände und unser Bewusstsein beeinflussen und verändern unsere Atmung. Wir werden die Wirkung dieser Einflüsse und das Zusammenspiel in unserem Inneren erforschen.

25.01  Die heilende Kraft des Geistes Teil 3 - Praxisabend mit Ani Karma Tsultrim

In einer Praxis-Folge lernen wir die ganzheitliche Heilwirkung des Dharma kennen. Wie der große buddhistische Meister Maha Ghosananda sagte: "Der Körper mag vielleicht krank sein, aber dem Geist geht es sehr gut." Unter "geheilt sein" ist also nicht das allgemeine westliche Verständnis von der Gesundheit des Körpers gemeint. Es geht um viel mehr: Die Befreiung vom leidhaften Zustand, der nur über die geistige, d.h. spirituelle Ebene erlangt werden kann. - Teilnahme am 3. Teil nur für Praktizierende, die an mindestens einem der vorherigen Teile dabei waren. 

Februar

29.02.  Übungs-Serie zum Inneren Qigong Teil 2: Die Mitte - Tagesretreat mit Jan Erben

Zu unserer inneren Mitte zu finden, ist eine wichtige Voraussetzung, um zu innerer Balance zu kommen. Wie finden wir die innere Mitte? Sie entsteht, wenn links und rechts, oben und unten , vorne und hinten definiert werden und wir eine feine Wahrnehmung dafür entwickeln.

 Der Februar ist einer unserer Retreat-Monate, in dem u.a. die Retreats der Studienretreat-Gruppen zum Semester-Abschluss stattfinden, so dass keine weiteren Wochenend-Veranstaltung angeboten werden. Auch die reguläre Praxis unter der Woche entfällt zum Teil wegen längerer Retreats. Die aktuellen Änderungen sind im Newsletter zu finden.

März

07.03. Bewegtes Geistestraining - Über den Körper auf den Geist wirken - Tagesretreat mit Bodhiviriya

Innere Stärke entwickeln, indem der Körper als wertvoll geschätzt und auf ihn geachtet wird. Im Tagesretreat erfahren wir uns als Einheit aus Körper, Gefühlen und Gedanken. Wenn wir bewusst unseren Körper stärken, wird dadurch auch die innere Stärke zunehmen. Mit Übungen aus dem Achtsamkeits- und Dru-Yoga sowie dem Qigong erfahren wir Meditation in der Bewegung. Wir bringen die Lebensenergie in Fluss und schulen unsere Bewusstheit für den Körper und den Geist auch im Alltag. Die Übungen sind einfach, aber sehr wirksam und auch für Anfänger geeignet.

21.03. Kraft schöpfen für den Alltag - Innere Stille, klares Gewahrsein Praxisabend mit Ani Karma Tsultrim und Ratnabodhi

Zu sich kommen, zur Stille finden, die Herzensqualitäten erwecken - Stilles Sitzen mit kurzen Anleitungen, Bewegungs- und Geh-Meditation - ein Übungsabend im Stil der Zen- und Mahamudra-Praxis. Eine stabile Meditationspraxis ist Voraussetzung für die Teilnahme.

April

11.04.  Kraft schöpfen für den Alltag - Innere Stille, klares Gewahrsein - Praxisabend mit Ani Karma Tsultrim und Ratnabodhi 

Zu sich kommen, zur Stille finden, die Herzensqualitäten erwecken - Stilles Sitzen mit kurzen Anleitungen, Bewegungs- und Geh-Meditation - ein Übungsabend im Stil der Zen- und Mahamudra-Praxis. Eine stabile Meditationspraxis ist Voraussetzung für die Teilnahme. 

Das im Flyer angekündigte Oster-Retreat am 12./13.04. entfällt. Wir verweisen auf das entsprechende Pfingst-Retreat am 31.05/01.06.

18./19.04. neu im Programm: Der fünf-teilige Pfad von Gampopa - Unterweisungen mit Ringu Tulku Rinpoche 

Für unsere Dharma-Praxis ist es wichtig, einen festen täglichen Rahmen zu haben. Vom Alltag aufs Meditations-Kissen zu gehen und direkt mit der Praxis zu beginnen, ohne den Geist in rechter Weise einzustimmen, funktioniert oft nicht. Auch ist es wichtig, grundsätzlich in einem angemessenen Rahmen zu praktizieren, um den Segen der Praxis zu erfahren. Der tibetische Meister Gampopa hat für seine Schüler mit dem fünf-teiligen Pfad einen entsprechenden Ablauf gelehrt, der vor allem denen helfen kann, die einen herausfordernden Alltag haben und sich wünschen, trotzdem mit der Praxis tiefer zu gehen. - Die Veranstaltung ist intern. Praktizierende mit stabiler Meditations-Praxis und grundlegendem Verständnis des Vajrayana sind als Gäste willkommen. Bei Interesse bitte die Ausschreibung anfordern!

18.04 Inneres Qigong Teil 3 - verschoben auf 25.04.

25.04. neuer Termin! Übungs-Serie zum Inneren Qigong Teil 3: Der kleine Energiekreislauf - Tagesretreat mit Jan Erben

Durch Vorstellung, Atmung und Bewegung wird die Qi-Zirkulation gefördert. Mit speziellen Übungen werden wir den Energiekreislauf dafür öffnen. Wir können damit unser Wohlbefinden und unsere Lebensenergie stärken.

Mai 

09.05 Achtsamkeit im Umgang mit anderen - verschoben auf 23.05.

16.05. Übungs-Serie zum Inneren Qigong Teil 4: Yin und Yang - Tagesretreat mit Jan Erben

Das Verständnis polarer Kräfte hat eine zentrale Stellung im Qigong. Das Zusammenspiel dieser Kräfte findet in einer Wechselwirkung statt. Wir lernen mit diesem Spiel der Kräfte mitzufließen.

23.05. neuer Termin! Achtsamkeit im Umgang mit anderen -Tagesretreat mit Bodhiviriya

Wenn wir bereit sind, die Ebene der ständigen Beurteilung von mir und von anderen zu verlassen, öffnet sich der Raum für wahre Begegnung. Der Umgang mit anderen beinhaltet nicht nur die Partnerschaft, Familie, Freunde etc. im engeren Sinne, sondern die Verbindung zu allen Wesen in Samsara. Mit Meditationsübungen und tiefer Kontemplation nähern wir uns der Frage, was es heißt, wirklich "zu lieben". Nur so erfahren wir unsere Buddha-Natur, die in ihrer Tiefe nichts anderes ist als grenzenlose, liebende Offenheit. - Das Tagesretreat ist für Neueinsteiger sowie für fortgeschrittene Praktizierende gleichermaßen geeignet.

30.05. Kraft schöpfen für den Alltag - Innere Stille, klares Gewahrsein - Praxisabend mit Ani Karma Tsultrim und Ratnabodhi

Zu sich kommen, zur Stille finden, die Herzensqualitäten erwecken - Stilles Sitzen mit kurzen Anleitungen, Bewegungs- und Geh-Meditation. - Ein Übungsabend im Stil der Zen- und Mahamudra-Praxis. Eine stabile Meditationspraxis ist Voraussetzung für die Teilnahme.

31.05./01.06. Kraft schöpfen für den Alltag - Innere Stille, klares Gewahrsein - Pfingst-Retreat mit Ani Karma Tsultrim und Ratnabodhi

Die Teilnehmer vom Praxisabend am 30. Mai. sind eingeladen, an diesen zwei Retreat-Tagen die Praxis zu stabilisieren und zu vertiefen. Das Retreat findet in Edlem Schweigen statt. - Voraussetzung für die Teilnahme ist die Veranstalung am vorherigen Abend.

Juni 

20./21.06. neu im Programm: Die heilende Kraft der Dharma-Praxis - Praxis-Abend (Sa) und -Vormittag (So) mit Ani Karma Tsultrim

Wer intensiv den Buddha-Dharma praktiziert, kennt die ganzheitliche heilende Wirkung, die davon ausgeht. Wir erfahren eine innere Stabilität auf der spirituellen Ebene, die uns in allen Situationen trägt und hält. Unter "geheilt sein" ist also nicht das allgemeine westliche Verständnis von der Gesundheit des Körpers gemeint. Es geht um viel mehr: Die Befreiung vom grundlegend leidhaften Zustand. - Teilnahme nur für Praktizierende mit stabiler Meditations-Praxis und grundlegendem Dharma-Verständnis.

Juli

04.07. Form ist Leerheit - Leerheit ist Form - Tagesretreat mit Bodhiviriya

Ein Praxistag, inspiriert vom Herz-Sutra, mit Unterweisungen zur Vertiefung von Verständnis und Praxis.

11.07. Übungs-Serie zum Inneren Qigong Teil 5: Ursprung des Lichts - Tagesretreat mit Jan Erben

Ursprung des Lichts - so lautet der Name einer alten taoistischen Übung. Sie verdeutlicht, wie aus der Einheit Polarität entsteht und aus der Vielheit Einheit wird - eine spannende Erfahrung.

11.07. Kraft schöpfen für den Alltag - Innere Stille, klares Gewahrsein - Praxisabend mit Ani Karma Tsultrim und Ratnabodhi

Zu sich kommen, zur Stille finden, die Herzensqualitäten erwecken - Stilles Sitzen mit kurzen Anleitungen, Bewegungs- und Geh-Meditation - ein Übungsabend im Stil der Zen- und Mahamudra-Praxis. Eine stabile Meditationspraxis ist Voraussetzung für die Teilnahme.

August

22. bis 29.08. 7-Tage Retreat mit Ani Karma Tsultrim und Bodhiviriya

Vertiefendes Retreat für erfahrene Praktizierende des Dharma-Tor Sangha 

Der August ist einer unserer Retreat-Monate, in dem u.a. die Retreats der Studienretreat-Gruppen zum Semester-Abschluss stattfinden, so dass keine weiteren Wochenend-Veranstaltung angeboten werden. Auch die reguläre Praxis unter der Woche entfällt zum Teil wegen längerer Retreats. Die aktuellen Änderungen sind im Newsletter zu finden.


Weiteres Wochenend-Programm für feste Gruppen; die Termine werden den Teilnehmern direkt bekannt gegeben

  • Dharma-Mystik - Praxis zur tieferen Erfahrung auf dem spirituellen Weg mit Ani Karma Tsultrim

Der Schwerpunkt liegt auf der tiefen Spiritualität des Buddhadharma und der alt-indischen Mystik. Zum Vergleich werden auch Zitate aus der christlichen Mystik herangezogen. Mit Meditation, Kontemplation und Textbetrachtungen öffnen wir uns für die absolute Wahrheit und Wirklichkeit, die aber letztendlich nur durch intensive Praxis des Weges erfahren werden kann. 

  • Buddhistischer Yoga nach Kalu Rinpoche, Pranayama und Innere Praxis als Teil des Studienretreats mit Ani Karma Tsultrim

In dieser Praxis-Folge werden traditionelle Dharma-Inhalte erspürt und erfahrbar durch Kontemplation im Sitzen, Liegen und in Bewegung, durch Körper- und Pranayama-Übungen, Tönen von Mantra-Silben, Visualisation, Arbeit auf der Ebene der Chakren u.a. Die verschiedenen Schwerpunkte dieses buddhistischen Yoga-Systems sind jeweils auf den entsprechenden Stufen des Studienretreats eingebaut.

  • Essenz des Mahayana-Weges als Teil des Vertiefenden Studienretreats mit Daniela Pfeffer

Daniela führt die Gruppe tief in die Essenz des Mahayana-Pfades, die Verbindung von Mitgefühl und Weisheit, hinein. Dazu studiert sie kontemplativ mit den Praktizierenden zwei grundlegende Texte, die "37 Übungen des Bodhisattva" von Ngulchü Thogme und in Verbindung damit das "Bodhicharyavatara" von Shantideva.

  • Spiritueller Yoga nach der indischen Yogini Niguma als Teil des Vertiefenden Studienretreats mit Karin Rothlehner

Dieser Yoga ist in einen spirituellen Rahmen eingebaut, der auf der Ebene der Vajrayana-Praxis geübt wird. Er umfasst das Chanten von Mantra-Silben, traditionelle Asanas zur Arbeit mit den Chakren und Energiekanälen, u.a.

  • Praxisbezogenes und alltagsbegleitendes Studienretreat über mehrere Jahre

* Grundkurs 1. Semester von März bis Juli + Wochenend-Retreat im August mit Bodhivirya

* Grundkurs 5. Semester + Wochenend-Retreat im Februar mit Bodhiviriya; 6. Semester von März bis Juli + Wochenend-Retreat im August mit Ani Karma Tsultrim

* Vertiefung für die Absolventen des Aufbaukurses mit Ani Karma Tsultrim (Yidam- und Mahamudra-Zweig), Daniela Pfeffer (Mahayana) und Karin Rothlehner (Spiritueller Yoga nach Niguma) + 4-Tage-Retreat im Februar und im August optional zum 7-Tage Retreat.

* Am Yidam- bzw. Zen-Mahamudra-Zweig unter der Leitung von Ani Karma Tsultrim und Karin Rothlehner nehmen auch weitere ehemalige Absolventen des Studienretreats und langjährige Praktizierende teil.

  • Interne themenbezogene Sangha-Abende mit Ani Karma Tsultrim
  • Ordenstreffen mit Retreat für die Laienordinierten unseres Sangha mit Ani Karma Tsultrim

  • Retreats zur Vertiefung der Praxis mit Ani Karma Tsultrim, Bodhiviriya und Ratnabodhi

Über unsere Dharmalehrer und Kursleiter lesen: