Dharma-Tor

— Eine Oase der Stille und des Friedens —  

Willkommen auf unserer Homepage!


Wegen der gegenwärtigen Corona-Situation bieten wir aktuell Online-Veranstaltungen mit Bodhiviriya via ZOOM, die für alle Interessierten zugänglich sind

* Jeden Mittwoch bis Weihnachten Meditationsabend von 19.30 bis ca. 21.00 Uhr mit Anleitungen zur Meditation und kurzen Dharma-Darlegungen. Alle unsere Sangha-Freunde und auch neue Interessenten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Zoom-Meeting beitreten: https://zoom.us/j/92448468355?pwd=anp2L2RrRnNrdWFURnhWNjJWUHlZQT09 

! Hinweis

Für die Teilnahme an diesen Zoom-Veranstaltungen wird kein Beitrag erhoben. Da aber aktuell keine Präsenz-Veranstaltungen stattfinden können, fehlen dem Zentrum wichtige regelmäßige Einnahmen. Deshalb bitten wir um eine Spende auf das Konto des Dharma-Tor e.V. IBAN: DE87 7035 1030 0005351622

(Eine Spendenbescheinigung kann auf Wunsch ausgestellt werden.)


!!! Veranstaltungs-Hinweis bzgl. Corona - aktualisiert am 3. November 2020

Aktuell finden im November während des Lockdown keine Präsenz-Veranstaltungen statt. Unser Programm läuft auf andere Weise weiter, zum Teil über zugesendetes Praxis- und Studienmaterial, zum Teil über Online-Studium und mit einem virtuellen Meditationsabend über Zoom, der allgemein zugänglich ist. (Dazu siehe oben die Info)

Das Programm wird stets kurzfristig der jeweiligen aktuellen Corona-Situation angepasst. Dadurch kann es Änderungen im Ablauf, aber auch für die Teilnahme-Bedingungen bzgl. des Infektionsschutzes geben. Wir informieren unsere Sangha-Freunde regelmäßig über die aktuell gültigen Regelungen im Zentrum, deren Einhaltung verpflichtend ist.

Als Dharma-Praktizierende können wir diese besondere Situation als Praxis nutzen. Sie bietet eine intensive Übung der Achtsamkeit, der mitfühlenden Rücksichtnahme, der Geduld, des Gleichmuts und verantwortungsvollen Handelns zu unserem eigenen Schutz und zum Schutz der anderen. - Die Corona-Situation wird uns noch länger begleiten. Es ist wie mit den Silas, den ethischen Regeln: Wenn du sie einhältst, erleichtern sie für dich selbst und alle anderen das Leben! Die Regeln sind Konventionen für das Gemeinwohl. Freiheit ist in unserem Inneren und wird dadurch nicht eingeschränkt! Im Gegenteil - wenn wir mithelfen dürfen, dass es allen gut geht, können wir Dankbarkeit empfinden. Und die Übung des Mitfließens mit den Veränderungen schult unsere Flexibilität, ist also eine wertvolle Dharma-Praxis

Ani Karma Tsultrim, auch im Namen der Vorsitzenden des Dharma-Tor e.V.


In den Zeiten der Corona-Epidemie lasst uns für die Gesundheit von uns selbst und aller Wesen täglich die Medizinbuddha-Praxis machen. Besuche dazu unseren 


Eine Lehrrede des Buddha, die zu Zeiten einer Epidemie gelesen und rezitiert werden soll: Ratana Sutta

Der Buddha hat diese Lehrrede in Vesali gehalten, als die Bewohner der Stadt unter Hungersnot und Pest gelitten haben. 

Chanting auf Pali mit Pali-Text zum Mitlesen:



Videos die uns in der gegenwärtigen Situation Stütze und Trost geben können: Mantras, Dharma und Mystik

Vesakh-Puja im Phan Tao Tempel in Chiang Mai, Thailand 

© Foto: jaboa_foto/adobestock

Monatliche Inspiration für den spirituellen Weg 

im Jahr 2564 nach dem Parinirvana des Buddha

Jene, die streitsüchtig sind, 
haben vergessen, dass wir alle sterben werden.
Für den Weisen, der diese Tatsache bedenkt,
gibt es kein Streiten.
Dhammapada Vers 6

Gedanken zu diesem Vers für den Alltag:
In jedem Tag ist dein ganzes Leben enthalten.
Lebe ihn, als wäre er der einzige Tag -
einzigartig und vollständig,
voller Mitgefühl, liebender Güte und Offenheit.
Ani Karma Tsultrim

Dankbar zu sein ist eine der kraftvollsten Übungen, die unser Herz öffnen. Lass Dich berühren von diesen Worten und Bildern von Benediktiner-Mönch und Zenlehrer David Steindl-Rast:

https://www.youtube.com/watch?v=3Zl9puhwiyw 


Und lasst uns ein Licht anzünden zur Heilung der Welt:

Buddha-Licht

Mehr lesen und hören unter: 

❈ Über uns

Dharma-Zentren wie unseres bekommen als Orte der Stille und des Rückzugs vom hektischen modernen Alltag eine immer größere Bedeutung. Zur Praxis zu kommen, um eine Auszeit nehmen zu können und die Lehre des Buddha hören und praktizieren zu dürfen, ist ein kostbares Geschenk. Je mehr die Medien und die Digitalisierung die Menschen bestimmen, desto wichtiger wird so ein Ort, an dem Meditation, Kontemplation und Gewahrseins-Training geübt werden.

Vieles wird heute dazu untersucht und getestet, wie Meditation auf das Gehirn wirkt - und die Wirkung ist sehr positiv. Aber ist es dieses Wissen darüber, das uns hilft? Setzen wir uns selber aufs Meditations-Kissen, können wir die Reise nach Innen antreten, den experimentellen Weg zu uns selbst erforschen und die Wirkung der Meditations-Praxis direkt erfahren. 

Mehr lesen unter:

Lass deinen Geist ruhig und klar werden, wie einen stillen See...

❈ Unsere Praxis

Der Weg des Buddha umfasst eine ganzheitliche Praxis, in der wir die Einheit von Körper, Energie und Geist als harmonisches System erfahren und uns von der Versklavung durch unsere Gedanken und Emotionen befreien können. Inhalte der buddhistischen Lehren, Geistes-Training, stille und angeleitete Praxis, Kontemplation, buddhistischer Yoga, Bewegungs- und Geh-Meditation ergänzen sich deshalb und sind Teil unseres Programms. 

Mehr lesen unter:

Entfalte die Herzens-Qualitäten deiner wahren Natur...

Kurz-Infos & Aktuelles

  • Neue Einträge unter "Inspirierende Texte"
  • Der neue Newsletter vom Oktober ist da!
  • Wegen der aktuellen Corona-Situation nehmen wir bis auf Weiteres keine neuen Interessenten in unsere Gruppen auf. Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf Neuzugänge, sobald die Situation sich entschärft hat.
  • Ein Hinweis zur Dharma-Mystik unter "Dharma-Praxis" im Menü
  • "Ein Licht für die Welt" unter "Dharma-Praxis" im Menü
  • 15 Jahre Dharma-Tor Zentrum in Huttenried - 2005 bis 2020 
  • 5 Jahre Dharma-Tor Stupa - 2014 bis 2019
  • 20 Jahre Dharma-Tor Sangha - 1999 bis 2019